ATW
Expeditions-Service

Bahnhofstrasse 76
3232 Ins
Tel  +41323134407
Fax +41(0)32/313 44 08
eMail info(at)atw.ch

Öffnungszeiten

Mo geschlossen
Di Show-Room offen
09:00 - 12:00
13:30-18:30
Mi


Nur Büros bedient
09:00 - 12:00
13:30 - 17:00
Show-Room, Beratung
und Verkauf auf
Vereinbarung

Do Show-Room offen
09:00 - 12:00
13:30-17:00
Fr Nur Büros bedient
09:00 - 14:00
Show-Room, Beratung
und Verkauf auf
Vereinbarung
Sa Show-Room offen
09:00 - 16:00

Fantastisches Tibesti (Dohone)


Oktober / November 1999 - Libyen Südost
Autor: Juerg Sollberger - juerg@atw.ch

zurück
 
  Die gefahrene Route (blau)

Der Südosten von Libyen ist ziemlich abgelegen. Eine längere Anfahrt muss in Kauf genommen werden.
  Willkommen in Libyen

  Vor jeder Ortschaft ein Torbogen...

... und meistens bester Asphalt
 
  Wir bunkern pro Fahrzeug über 400 Liter Diesel

  Einstieg in den Sand bei Jalu

  In der Great Sand Sea

 
  ... da kullerte doch das WC-Papier die Düne runter ;-)

  Beim Wrack der Lady be Good

Ein mulmiges Gefühl, wenn man sich die Tragödie, die sich hier abspielte, vergegenwärtigt.
  Das Denkmal ...

Der Grossteil des Wracks ist in einem Museum in Trobruk im Norden Libyens. Als Erinnerung wurde ein etwas gar triviales Denkmal erstellt.
  Es wird einfach immer wie schöner...

  Nachtwächter?

Nach der Durchquerung der Great Sandsea machen wir vor Kufra ein Nachtlager. Eine Fenek-Familie scheint vor uns keine Scheu zu haben.
  Schlechte Teerstrasse vor Kufra

  Bizima

Der See von Bizima ist heiss wie eine Badewanne.
 
  Abendstimmung

 
  In Rebiana

Durch Weichsand erreichen wir Rebiana, wo wir vorsichtshalber nocheinmal Diesel auffüllen. Nur für den Notfall haben wir vorgängig ein kleines Lager weiter westlich angelegt.
  Unbekanntes (?) Flugzeugwrack

 
  Am Brunnen Hosonofu

 
 
  ... unglaublich, es wird immer noch schöner...

Auf dem Weg ins Dohone (nördlicher Ausläufer des Tibesti)
  ... einfach fänomenal!

  ... und die Seele baumeln lassen...

  Spannung am Klingue-Pass

Hier liegen noch Minen rum sowie einige Wracks. Ein ungutes Gefühl. Ein Spurenbündel zieht neben der Gefahrenzone durch.
  Mit einem Pfeil aus Steinen ist die unverminte neue Piste markiert

  Keine Kompromisse...

..wenn es um die Sicherheit geht. Über Satellit sind wir per Telefon und E-Mail bei Bedarf jederzeit verbunden.
  Ein Tee zur Entspannung ...

 
  Treibstoff-Versteck

Mit dem überschüssigen Treibstoff legen wir ein Lager für Notfälle an.
  Felsmalereien

  Die Führer fangen (mit Tauben) einen Falken

Wir fragten uns schon lange, wieso sie auf dem Pickup drei Tauben spazieren führten...
 
  Da kam in der Eile Wasser statt Diesel in den Tank ...

  ... mal muss etwas gezogen werden ...

  Normalerweise gehts aber flott vorwärts

  Ankunft am Waw An Namus

Man ist dort, wenn der Boden um einen schwarz wird...
 
  Rückfahrt über die Dünen im Erg Ubari

  Statue bei Leptis Magna

  Eine unvergessliche Reise, die leider nicht so schnell wiederholt werden kann

Kurze Zeit nach dieser Tour wurden im nördlichen Tibesti neue Minen ausgelegt, was zu schweren Unfällen - auch unter Saharareisenden - führte.
zurück

Die neusten ATW-Galerien


Bitte wählen Sie ein Suchthema und/oder eine geographische Region und/oder einen Zeitraum aus.

Sachthema


Region


Zeitraum


ATW Newsletter

Abonnieren Sie unverbindlich den ATW-Newsletter
Sie erhalten so monatlich Infos zu Events, Produkt-Neuheiten und Aktionen. Sie können den News-
letter jederzeit wieder künden.
Name:*
Vorname:*
Tel:
E-Mail:*
Bitte Zahlen addieren*